Ursprünglich wurde auf dem Gelände der B&S bis Ende 2003 Parkett hergestellt. Dazu gehörte neben dem eigenen Einschnitt auch die Trocknung der Parkettfriese.

Parkett wird nicht mehr gefertigt, aber Holz wird weiterhin getrocknet. Neben Friesen für die Parkettindustrie ist es heute Bauholz, Blockware für den Holzhandel, Bretter für die Verpackungsindustrie und vieles mehr, was einer technischen Holztrocknung bedarf.

 

 

 

Hierfür stehen insgesamt  4 Trockenkammern mit einem Füllvolumen von ca. 10m³ bis maximal 350m³ zur Verfügung. Der Trocknungsprozess selbst wird mit modernsten Mitteln vollautomatisch gesteuert.

Wir verstehen uns hier als Dienstleister für die Sägeindustrie und den Holzhandel. Unsere  Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung in diesem Segment. Selbstverständlich wird das Holz, wenn der Kunde es wünscht, bei uns im Haus auch auf - oder abgelattet. Dienst am Kunden und für den Kunden!

 

 

Technisch getrocknetes Holz wird aufgrund neuer Richtlinien  für die Bauindustrie von immer größerer Bedeutung. Das zeigt sich auch an der ständig wachsenden Zahl der Trocknungsaufträge gerade für diesen Bereich.